TheGrue.org

Deutsche Meisterschaften Schwimmen

Zum Ende der Meisterschaften sorgten die Bremer Schwimmer am Sonntag für einen guten persönlichen Saisonabschluss: Alle drei Bremer Aktive schwammen am letzten Tag der Meisterschaften Saisonbestzeit.

Yara Hierath verfehlte damit in 1:03,01min über 100m Schmetterling knapp ihren eigenen Landesrekord, der bei 1:02,99min steht. Fabian Günther erreichte mit seiner Zeit über 200m Brust einen guten 30ten Platz in der offenen Klasse. Mit ihrer guten Zeit über die 50m Freistil schwamm sich Janne Baden auf Platz 37 der offenen Klasse.

Für die beste Platzierung sorgte Yara Hierath über 200m Lagen. Hier zog sie als sechste ins A-Finale hinein, steigerte sich dort ebenfalls auf eine Saisonbestzeit und erreichte damit am Ende einen hervorragenden sechsten Platz in der offenen Klasse.

Insgesamt kann festgehalten werden, dass nicht nur für die Bremer diese Meisterschaft vom Saisonverlauf und den Normen ein schwieriger Aufbau einherging, der nicht in allen Belangen als gelungen bezeichnet werden kann. Die Neuausrichtung in der Terminierung des Saisonhöhepunktes, der dichte Termin der Norddeutschen Meisterschaften zu den Osterferien (und damit am wichtigen Vorbereitungstrainingslager) waren in dieser Saison Neuland. Unter diesen Schwierigkeiten leiden aber alle Schwimmer. Die bundesweiten Ergebnisse mit den vielen verpassten Normen der WM Qualifikation zeigen deutlich, dass auch die großen Stützpunkte mit der Terminierung und Zuspitzung Schwierigkeiten hatten.